TeamEscape ist eine Unternehmung für das Wochenende, die sowohl viel Spaß als auch Adrenalin und Gehirntraining verspricht.

Viele kennen aus Ihrer Jugend Computerspiele, in denen man Gegenstände sammeln und Rätsel lösen musste, um z.B. ins nächste Level oder den nächsten Raum zu gelangen. Oftmals kam der Gedanke auf „das würde ich in Realität auch gerne mal machen“. Doch stellte sich das als eher schwierig heraus, weil man sich in der eigenen Wohnung auskannte und das suchen nach Geheimfächern oder Hinweisen hinter Bildern und Möbeln bei Freunden wohl nur irritierende Blicke deren Eltern ausgelöst hätte.

Doch bei Anbietern wie TeamEscape ist genau dies nun möglich. Wir haben das TeamEscape in München besucht und präsentieren Euch nun unseren Erlebnisbericht.

TeamEscape Erfahrungsbericht

Auf TeamEscape sind wir durch einen Zufall an einem Samstag im Internet gestoßen. Nach kurzem Stöbern in den Informationen stand fest, dass wir dies unbedingt testen müssen. Wir hatten Glück und konnten direkt am nächsten Tag einen Termin am Nachmittag ergattern und somit war eine Unternehmung für Sonntag gefunden und die Vorfreude bereits in vollem Gange.

Trotz aller Vorfreude war jedoch eine recht große Skepsis vorhanden, ob auf uns wirklich ein tolles Abenteuer wartet oder doch nur eine nette Idee, bei der jedoch die Umsetzung mit dem Spruch „wäre gern aber kann nicht ganz“ die ernüchternde Realität ist.

Schon beim Eintreffen in den Räumlichkeiten waren wir positiv überrascht. Wir mussten erst in einem alten Gebäude eine lange Treppe in die Kellerebene hinuntergehen. Bereits hier kam aufgrund der verschnörkelnden Wände ein interessantes Feeling auf.

Als wir unten angekommen waren, erwartete uns der recht dunkel gehaltene Hauptgang, indem wir sehr freundlich empfangen wurden. Im „Warteraum“ wurden uns kurz die Regeln erklärt, wie z.B. dass alles bewegt werden darf. Was aber schwerer als 3 kg befestigt ist, dass sollt man bitte auch nicht verschieben 🙂 *Ok, gut man muss als davor nicht ins Fitnessstudio gehen*.
Außerdem ist es nicht von Nöten und es wird auch darum geben, dass man nicht auf die Idee kommt und auf Schränke oder Ähnliches zu klettern *super, als wird auch keine Kletterausrüstung benötigt*.

Ansonsten sind die Regeln recht einfach. Man wird für eine Stunde in einen Raum gesperrt und muss sich anhand von Hinweisen und Rätseln befreien können. An dieser Stelle ist zu erwähnen, dass man zu keinem Zeitpunkt Angst haben muss, dass irgendwas passiert. Als Ausstattung wird ein Walkie-Talkie mit in den Raum gegeben mit dem eine Kontaktaufnahme mit dem Team möglich ist und jeder Raum ist Kameraüberwacht. Das Team von TeamEscape kann Euch zwar nicht hören, außer wenn Ihr das Walkie-Talkie benutzt, aber es kann Euch zu jeder Zeit über die Kameras sehen.

Schnell noch ein Sprung auf die Toilette, die Blase soll ja nicht während der einen Stunde drücken, und schon ging´s los. Welchen Raum wir ausgesucht hatten, verraten wir nicht, damit wir hier kein Spoilering betreiben 😉
Die freundliche Dame von TeamEscape öffnete uns die Tür und nachdem sich diese hinter uns schloss, fing auch schon eine nicht zu übersehende Uhr vor uns an zu ticken.

Wir hatten keinen einzigen Hinweis erhalten und fingen einfach an, uns alles genau anzusehen, Gegenstände zu bewegen und Hinweise einzusammeln. Ohne all zu viel vorab zu verraten, waren wir doch sehr über die komplexe und einfallsreiche Rätsel- und Aufgabenstellung mehr als positiv begeistert. Spätestens als ich in einen versteckten Code-Pad eine Zahlenreihe eingegeben hatte und sich daraufhin durch das Öffnen einer Geheimtür hinter einem Einrichtungsgegenstand ein geheimer Raum offenbarte, waren wir absolut hin und weg von dem, was uns dort geboten wurde.

An diesem Punkt unserer Erlebnisgeschichte mache ich aber nun mit dem Erfahrungsbericht Schluss, denn jeder weitere Hinweis würde Euch viel zu viel Spannung, Spiel und Überraschung vorwegnehmen 😉

Fazit:
TeamEscape ist ein Erlebnis, welches wir nur empfehlen können. Für einen Preis von ca. 35,- (je nach Gruppengröße) ist es sicherlich etwas teurer als ein Besuch im Kino, ABER bei weitem lustiger, spannender und faszinierender.

Aufgrund der Tatsache, dass nicht nur ein einzlener sondern mehrere verschiedene Räume, mit unterschiedlichen Aufgaben und Themengebieten zur Auswahl stehen, ist ein mehrfacher Erlebnisspaß garantiert.

Die Umsetzung ist absolut super gelungen und das Team von TeamEscape zeichnete sich zu jedem Zeitpunkt durch Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft aus.

Wir wünschen Euch jetzt schon viel viel Spaß und würden uns freuen, wenn Ihr auch einen kleinen Bericht von Euren eigenen Erfahrungen hinterlassen würdet!

TeamEscape Standorte und Anfahrt: